Winterurlaub

 
 
 

Urlaub in Rabland, Partschins

Oben auf dem Berge, liegt das Glück der Erde

Glücklich schätzen kann sich ein jeder,
der Rabland bei Partschins sein Urlaubszuhause nennen darf:

2 Seilbahnen, die euch hoch hinaus bringen.
240 km Wanderwege und fast ebenso viele Biketrails, vollgepackt mit echten Naturerlebnissen.
13 Dreitausender, deren Ruf nach wagemutigen Bergfreunden bis ins Tal zu hören ist.
Unzählige Winterimpressionen beim Skifahren im Skigebiet Meran 2000, am Vigiljoch bei Lana, im Ultental, am Schnalstaler Gletscher und im Skigebiet Pfelders im Passeiertal.
Direkt vor der Haustür: der Naturpark Texelgruppe.
Nur 7 km entfernt: die Kurstadt Meran.

Unzählige Abenteuer voraus.
Willkommen, in eurem Urlaub in Partschins.

Geheimtipps!

    
Steinbruchtrail

Steinbruchtrail | Von Aschbach zum Vigiljoch

  • Talstation Aschbach - Seespitze
  • 0:30 h
  • 6 km
  • 0 hm
  • 910 hm
  • Schwer
Tobis Geheimtipp
„Die Single-Trail-Abfahrt eignet sich perfekt zum Auspowern und Druck ablassen. Mit dem eigenen oder einem unserer Leih-Bike geht’s direkt ab Haus zum Ausgangspunkt, der Seespitze. Wer es lieber bequem hat, der kann auch mit der Aschbachbahn nach oben fahren. Anschließend geht’s überwiegend flowig, aber stellenweise auch technisch anspruchsvoll den Trail bis zum Steinbruch hinunter. 
 
Übrigens: Wer ohne Bike anreist, der leiht sich einfach eines. Einfach online bestellen und direkt vor unserer Haustür liefern lassen.“
    
Wasserfall

Spaziergang zum Partschinser Wasserfall

  • Talstation Seilbahn Texelbahn
  • 2:57 h
  • 5,8 km
  • 484 hm
  • 485 hm
  • leicht
Rosis Geheimtipp
„Dem einen den Eifelturm, uns den Partschinser Wasserfall: ein imposantes Naturschauspiel und Wahrzeichen in einem. Mit 97 m Fallhöhe gilt er nicht umsonst als einer der schönsten Wasserfälle der Alpen! Ein ideales Wanderziel für Groß und Klein, zum Kraft tanken und staunen! Ihr startet einfach ab Haus und folgt ab der Texelbahn dem Weg Nr. 1, später dann Nr. 23. Aber keine Sorge, der Weg ist ausgeschildert und den Wasserfall kann man nicht übersehen. Kleiner Tipp: der feine Sprühnebel glitzert im Sonnenlicht nicht nur in allen Regenbogenfarben, er ist auch noch besonders sauber und wohltuend für Atemwege und Lunge.“
   
Wanderung zum Orenknott

Wanderung zum Orenknott

  • Bergstation Seilbahn Texelbahn
  • 3:45 h
  • 7,2 km
  • 760 hm
  • 760 hm
  • Mittelschwer
Karls Geheimtipp
„Es gibt viele unbekannte Wanderungen im Meraner Land und diese hier ist eine davon. Fernab der Touristenpfade, spürt man hier noch echte Freiheit und unberührte Natur. Der anstrengende Aufstieg wird mit einer grandiosen Flora und Fauna am Wegesrand belohnt. Das „i“-Tüpfelchen ist und bleibt aber die Aussicht, ganz oben: auf Partschins, das Tal und die Berge. Hier könnte man Stunden verweilen und einfach nur dem Naturkino zuschauen.“
   
Saxnerweg bis zur Leiter Alm

Der Saxnerweg bis zur Leiter Alm

  • byRosi Apartments
  • 3:58 h
  • 9,9 km
  • 585 hm
  • 585 hm
  • Mittel
Lisis Geheimtipp
„Wenn der Herbst sich von seiner schönsten Seite zeigt und alle Bäume bunte Blätter tragen, dann lohnt sich die Wanderung über den Saxnerweg ganz besonders. Die Wanderung startet ab Haus und führt von Partschins nach Vellau, oberhalb von Algund. Entlang des Weges trifft man auch auf ein prähistorisches Siedlungsgebiet, den Burgstallknott.“
   
Hochgang

Schutzhaus Hochgang

  • Mitterplars - Algund
  • 4:00 h
  • 12,2 km
  • 350 hm
  • 1.430 hm
  • Mittel
Rosi & Karls Tipp
„Erfrischung für warme Sommertage findet man immer am Berg. Ein tolles Ambiente mit leckerer bodenständiger Küche inklusive genießt man im Schutzhaus Hochgang. Mitten im Naturpark Texelgruppe, direkt am Meraner Höhenweg gelegen, kann man es sich hier gut gehen lassen und den Ausblick von der 1.839 m hohen Schutzhütte bewundern.“
   
Genuss im Herbst

Der Sonnberger Panoramaweg

  • byRosi
  • 2:33 h
  • 7,74 km
  • 496 hm
  • 592 hm
  • Mittel
Lisis Geheimtipp
„Eine gemütliche Tour, wo der Name Programm ist! Der Sonnenberg zieht sich von Partschins bis nach Mals. Ganz so weit ist der Panoramaweg Nr. 91 dann aber doch nicht, er verbindet Rabland mit dem Nachbarort Naturns. Puncto Ausblicke hat er einiges in petto, also bloß nicht die Kamera vergessen. Für den Rückweg bieten sich zwei Möglichkeiten: per Pedes oder mit den Linienbus oder der Vinschger Bahn wieder zum Ausgangspunkt.“
   
Klettersteig Ziel

Klettersteig Ziel – Zieltal

  • Bergstation Texelbahn
  • 4:00 h
  • 8,5 km
  • 702 hm
  • 701 hm
  • Mittel
Lisi & Tobis Tipp
„Der ca. 530 m lange Klettersteig führt oberhalb des Partschinser Wasserfalls und der Schutzhütte Nasereit auf das Gingglegg. Die Schwierigkeitsgrade reichen von B bis C, einige anspruchsvollere Stellen befinden sich im D-Bereich. Absolutes Highlight? Der Flying Fox, mit dem man über den Zielbach „fliegt“.“
     
Waalweg

Morgenspaziergang über den Rablander Waalweg

  • byRosi Apartments
  • 1:49 h
  • 3,3 km
  • 94 hm
  • 95 hm
  • Leicht
Rosis Tipp
„Frühmorgens, wenn die Vögel zwitschern und die Sonne rauskommt, genieße ich den Morgenspaziergang über den Waalweg ganz besonders. Der Weg ist eben und flach und auch mit dem Kinderwagen machbar.“
  
Zielspitz

Zielspitz

  • Bergstation Texelbahn
  • 8:00 h
  • 12,6 km
  • 1.540 hm
  • 1.540 hm
  • Schwer
Tobis Tipp
„Die Zielspitz ist ein echter Dreitausender wie er im Buche steht: lang, steil, anstrengend, fordernd, aber alle Mühen wert. Denn dort oben erwartet euch eine Aussicht, die sich sehen lassen kann! Der Blick geht über Meran zu den Sarntaler Alpen, den Dolomitengipfeln, ewigen Gletschern, den Ortler und zahlreiche weitere Dreitausender.“
     
Schreibmaschine

Kleine Pause gefällig?

Rosis Tipp
„Muskelkater auskurieren und einen Tag einfach mal nichts tun sollte zwischendurch auch drin sein. Für jene Tage empfehle ich euch den Besuch im Schreibmaschinenmuseum (2000 gesammelte Schreibmaschinen – von ihrer Erfindung bis heute) und in der Eisenbahnwelt (1.000 m² Ausstellungsfläche gefüllt mit 800 m Geleise, 70 Zügen, 400 Fahrzeugen, 12.000 Figuren in Miniaturformat), beide in Rabland.“
  
Pistengaudi ohne Ende

Pistengaudi ohne Ende

Karls Tipp
„Rabland liegt mittendrin im Skierlebnis. So einige Skigebiete befinden sich in unmittelbarer Nähe: das Skigebiet 2000 in Meran (40 Pistenkilometer), das Skigebiet Vigiljoch bei Lana (5 Pistenkilometer), das Skigebiet Schnalstaler Gletscher (42 Pistenkilometer) und das Skigebiet Pfelders (18 Pistenkilometer). Spezialtipp für alle, denen der Winter nicht schnell genug kommen kann: im Skigebiet Schnalstaler Gletscher startet die Skisaison bereits im September und dauert bis Mai.“
  
Langlaufen

Spuren hinterlassen

Tobis Tipp
„3 km lang ist der Rundkurs in Falzeben bei der gleichnamigen Talstation. Die Loipe führt mitten hinein in die tief verschneite Winterwaldlandschaft und eignet sich perfekt für Anfänger, Genusslangläufer und Kinder.“
  
Mit dem Schlitten

Mit dem Schlitten durch den Schnee

Rosis Tipp
„Ein perfekter Wintertag für die ganze Familie? Ab auf die Rodel mit euch! Oben bei der Bergstation Meran 2000 beginnt die Rodelbahn und führt bis nach Falzeben.“

Sommer-Aktiv-Service byRosi

  • lässiger Radkeller: DER Treffpunkt für ein kühles Blondes
  • Bikeverleih Ötzibike: einfach online gewünschtes Bike (MTB, E-Bike, Trekkingrad, Anhänger) auswählen und direkt vor unsere Haustür liefern lassen
  • Infopoint mit Karten, Prospekte, Infomaterial
  • MeranCard (15.10.20-30.06.21)
Jobs fill your pocket. Adventures fill your soul.

Jobs fill your pocket.
Adventures fill your soul.

Jaime Lyn Beatty